tauchen auf den malediven
 tauchen in ägypten videofilmen tauchen
streamingvideo dvd shop bildergalerie malediven ägypten
ostsee artur becker velidhu embudu reehti beach eurodivers padi nitrox divemaster instructor videokamera videoschnitt sony vx2000 nimar forum hilfe gästebuch community
Content

Newsletter
Newsletter abonnieren
Name:
Emailadresse:
Forum
Hallo Gast, Sie müssen sich einloggen um alle Funktionen des Forums nutzen zu können!
Registrieren   /    Passwort vergessen   /    Userliste
Name: Passwort: Sec-code:
Videotechnik und Ausrüstung - Thema: Beleuchtung im Allgemeinen und Speziellen
Moderatoren in diesem Forum: mudskipper
zurück
Wählen Sie eine Seite: 1 2 3
Autor: Beitrag:
Tobi Tobi ist männlich
User


Beiträge: 6
Beruf: Ingenieur

Hochgeladene Videos Videos: 0
Beleuchtung im Allgemeinen und Speziellen

Hallo zusammen,

ich bin schon seit einer ganzen Weile im Forum registriert und stöbere immer gerne um neue Tips und Tricks von euch "Spezis" zu erfahren.
Auch auf die Gefahr hin, daß ihr diese Fragen schon beantwortet habt, ( die "Suchen" Funktion hat mir zwar nix dergleichen ausgespuckt ) Hier nun meine Fragen.

Ich habe mich nach langem hin und her nun dazu entschieden, mir die Sony HC 3 und ein Silverfish Gehäuse anzuschaffen. Nach langem Vergleich und dem lesen zahlreicher Beiträge in diversen Foren habe ich mich für die HC3 entschieden und möchte das "Gesparte" (Im Gegensatz zu HC1 ) mit in eine Beleuchtungsanlage stecken. (soweit zur kurzen Vorstellung )

Meine Frage im "Allgemeinen" betifft die Nutzung der Lichtanalage unter Wasser. Filmt man den ganzen Tauchgang über ( 40-60 Min. ), sofern man den Start Button drückt die ganze Zeit mit Beleuchtung ? Also bei Makroaufnahmen in Riffnähe und beim Ausleuchten von Spalten und Höhlen sicherlich. Aber nehmen wir die Aufnahmen ins Blauwasser ( Schwarm Makrelen in 20m Entfernung ) Filmt man dann zunächst ohne Beleuchtung und beim Näher kommen schaltet man ein? Könnte mir vorstellen daß dies die lieben "Kleinen" eher erschreckt.
Die Dauernutzung der Beleuchtung hieße ja dann beim nächsten Tauchgang Akku wechseln ?

Die Frage im "Speziellen" : Ich denke an eine 2x50W Anlage von Werner-Light für den Anfang , wobei ich auch hier für einen Tip dankbar wäre im Bezug auf den Abstrahlwinkel ( 38 oder 60 Grad ). Plane mir einen Flügel selbst zu bauen.
Was haltet ihr von der Kombination der Anlage?

Vielen Dank im voraus für eure Hilfe.

Wünsche allen im Forum einen guten Rutsch in´s neue Jahr 2007

Gruß

Tobi
29.12.2006 17:21 Uhr Tobi ist offlineTobi eine Email schicken
Dennis Dennis ist männlich
Master of Disaster


Beiträge: 774
Herkunft: Deep Blue
Beruf: Webmaster

Hochgeladene Videos Videos: 8
Re: Beleuchtung im Allgemeinen und Speziellen

Hallo Tobi,

ich habe früher auch gedacht das ich so viel wie möglich Accukapazität brauche. Dies jedoch erwies sich in der Praxis als Quatsch.

Es kommt immer drauf an in welcher Umgebung man filmt. Wenn ich an einem Sharkspot filme, brauch ich gar kein Licht. Im Durchschnitt filme ich bei einem normalem Rifftauchgang ca. 15 Minuten mit Licht, wenn es hochkommt mal 20 Minuten. Bei Tauchgängen in Höhlen oder bei Tauchgängen z. Bsp. Ostsee (trüb,dunkel) braucht man mehr Licht. Jedoch ist es Paradox, denn die meiste Licht-LEISTUNG brauch man in klarem, hellen Gewässern. Der Grund ist, das man dort gegen das Tageslicht strahlt um Farben zu erzeugen. Bei trübem oder diffusem Licht ist genau das Mist. Hier ist zu viel Licht dafür verantwortlich das Schwebeteilchen das Bild dominieren oder der Hintergrund "absäuft", also die Kamera diesen nicht mehr darstellen kann weil sie durch die hellen Flächen sehr abregelt.
Zu gut Deutsch:
klares Wasser, hell -> viel Licht
trübes Wasser, dunkel -> wenig Licht

Versuche auch immer ein Flächenlicht zu bekommen und keinen Spot. Ich würde also immer die 60° denen der 38° vorziehen.

Übrigens haben viele Viecher kein Problem mit Licht. Im Gegenteil, einige finden das interessant und kommen gerade deshalb näher (Schuldkröten,Mantas), andere finden es zum Gähnen langweilig (Anglerfische reißen beim Anleuchten Ihr Maul auf) Beweis

Ich hoffe es hat einige Deiner Fragen beantwortet.

Dennis
Tauch Du Sau !
29.12.2006 18:00 Uhr Dennis ist offlineInternetseite von Dennis Dennis eine Email schicken
mudskipper mudskipper ist männlich
Mitarbeiter


Beiträge: 502
Herkunft: Wien


Hochgeladene Videos Videos: 5
Re: Beleuchtung im Allgemeinen und Speziellen

Hello Tobi,
ich filme auch mit Werner Light 2x50W 60° IRC Xenon und 9 Ah Akku.
Hier meine Anlage

"-" Der Akku ist relativ schwer. d.h. bei Flugreisen zittere ich immer, ob das Handgepäck nicht zu schwer ist.
"-" falls ein Leuchtmittel kaputt wird mußt Du einen neuen Scheinwerfer kaufen - nicht nur das Lämpchen.
"-" Das Automatikladegerät (110-250V) wurde schon mal ,vermutlich wegen Überspannung, defekt. Da ist das Steckerladegerät meiner Erfahrung nach robuster, dieses ist aber nicht für z.B. die Karibik geeignet.

"+" Die Anlage ist einfach und daher wartungsfrei (bis auf die O-Ringe).
"+" Eine Akkuladung ist für einen "doubledive" tagsüber vollmommen ausreichend, oder bei einem Nachttauchgang macht er auch seine Dienste - dafür kann ich einen Scheinwerfer unterwasser Aus-/Einschalten.
"+" Die Scheinwerfer sind gut in alle Richtungen verstellbar.
"+" Ich kann unterwasser ganz easy einen Scheinwerfer abklipsen und händisch ein Objekt anleuchten.

Ich schalte auch das Licht immer nur bei Nahaufnahmen ein, sowie in Nischen, in Höhlen, bei Überhängen etc. Das Licht wirkt bei mir tagsüber nur in einer Distanz von ca. 0-1 Meter, also wirklich nur bei Nahaufnahmen. Um größere UW-Landschaften auszuleuchten sind 2x50 Watt viel zu wenig.
Für Riff Halbtotalen empfehle ich Dir unbedingt in einen Rotfilter zu investieren, dieser muß unterwasser abnehmbar sein. Also entweder Licht oder Rotfilter oder ohne beidem.

Manche Schildkröten und Zackenbarsche kommen ganz neugierig auf mich zu, wenn ich diese mit dem Licht anblinke .

viele Grüße
Wilfried

Beitrag wurde 3 mal bearbeitet, zuletzt von mudskipper am 29.12.2006 19:46 Uhr
mudskipper media auf facebook

Lieber ein Tag bei Regenwetter in den Tropen beim Tauchen und Videofilmen als bei Sonnenschein und 30° im Büro!
29.12.2006 19:43 Uhr mudskipper ist offlinemudskipper eine Email schicken
Tobi Tobi ist männlich
User


Beiträge: 6
Beruf: Ingenieur

Hochgeladene Videos Videos: 0
Re: Beleuchtung im Allgemeinen und Speziellen

Hallo nochmal,
vielen Dank für die schnellen Antworten. Hat mich halt als Anfänger sehr interessiert und "ja!" ihr habt mir sehr geholfen.
Also 2x50 Watt für kurze Distanzen im klaren Wasser ok aber für Entfernungen > 1 Meter zu leistungsschwach. Nützt es da auch nichts noch 2 x 50 Watt mit 38 Grad zusätzlich oder alternativ zu verwenden?)

Dennis du hast ja geschrieben daß man besser Flächenlicht verwenden sollte aber für eine Erweiterung des Ausleuchtungsbereiches vielleicht zusätzlich 2 Strahler mit einem geringeren Abstrahlwinkel?

Vielen Dank auch Wilfried, daß man die Lampen dann komplett tauschen muß wußte ich auch nicht, dachte Ersatzteile wären dann von anderer Stelle (Dev-Pein) möglich.
Hm.. vielleicht versuche ich es mal mit einer eigenen Zusammenstellung der Lichtanlage von den DEV-Pein Jungs (natürlich erst wenn ich euch mit meinen Fragen genug gelöchert habe )

Die Rotfilter Sache habe ich auch noch im Hinterkopf, wobei ich mich hier im Forum nochmal umschauen muß..da gab es schonmal was..auch im Bezug auf Silverfish, glaub ich.Werde da nochmal selbst etwas recherchieren.

Herzlichen Dank nochmal und einen guten Rutsch !!

Grüße

Tobi
30.12.2006 17:24 Uhr Tobi ist offlineTobi eine Email schicken
mudskipper mudskipper ist männlich
Mitarbeiter


Beiträge: 502
Herkunft: Wien


Hochgeladene Videos Videos: 5
Re: Beleuchtung im Allgemeinen und Speziellen

Hallo Tobi,
ein Freund von mir hat(te) eine DEV-Pein selbstgebaute Lichtanlage. Er hatte anstatt die üblichen 12V eine Beleuchtung mit 14V (ist Überspannung) - wäre auch eine Überlegung wert. Da halten zwar die Lampen nicht so lange, aber er hatte tolles Licht. Is was für Bastler!
lg Wilfried
mudskipper media auf facebook

Lieber ein Tag bei Regenwetter in den Tropen beim Tauchen und Videofilmen als bei Sonnenschein und 30° im Büro!
30.12.2006 17:34 Uhr mudskipper ist offlinemudskipper eine Email schicken
Tobi Tobi ist männlich
User


Beiträge: 6
Beruf: Ingenieur

Hochgeladene Videos Videos: 0
Re: Beleuchtung im Allgemeinen und Speziellen

Dank euch nochmals..und frohes Neues noch

Ich habe mir auch die Lösung mit Plexiglasflügel und 2 Handlampen angesehen

http://www.tauchvideo.com/forum_4_521.html

Wäre auch eine tolle Alternative, zumal ich noch keine UW Lampen besitze. Bei MB Sub bieten sie einen 90 Grad Video Flood mit an

http://www.mb-sub.com/extremelimn0/

,das wäre doch anständiges Flächenlicht oder nicht ?
Was haltet ihr denn von dieser Lösung? Habe gelesen daß Handlampen kein besonders gutes Licht bringen sollen

Grüße

Tobi
9.01.2007 10:09 Uhr Tobi ist offlineTobi eine Email schicken
uwknipser
User


Beiträge: 22


Hochgeladene Videos Videos: 0
Re: Beleuchtung im Allgemeinen und Speziellen

Hai Tobi,
bei den Kameras, den Gehäusen dazu und auch beim Licht ist die Auswah ja recht groß, die Preise sind sehr unterschiedlich.

Da du dich bei Kamera und Gehäuse schon entschieden hast, bleibt noch das Licht.
Vorweg gesagt, eine preiswerte Lösung die alles kann gibt es nicht !
Du solltest Infos sammeln und dir Beispiele ansehen, nachfragen wie die positiven Beispiele entstanden sind.
Ich hab lange mit einem erfahrenen Filmer tel. und letztendlich im letzten Urlaub selbst was ausprobiert.
Im wesentlichen filme ich nun tagsüber im weitwinkligen Bereich mit Rotfilter und setze das Licht ( 2x 50 Watt Flood Halogen ) nur selten und im Nahbereich ein.
Allerdings zeigen Vergleichsaufnahmen sofort den recht heftigen Farbunterschied zwischen Filter und Halogenlicht Aufnahmen, das lässt sich bei Bedarf nur per Software angleichen - oder mann nimmt es hin.

Reichlich Infos zu den diversen Beleuchtungskonzepten findest du auch auf den Seiten einiger Hersteller.
Ich hab meine recht kleine, leichte und auch recht preisgünstige Anlage bei Hartenberger gekauft, da er mir um die Ecke ist !!
Auf seiner Seite findest Du recht viel Informationen zum Thema.
Allerding ist schnell klar, das 2 x 50 Watt Halogen nur für Makro oder Nacht taugen, tagsüber ist das für den Weitwinkelbereich entbehrlich, bzw. bringt nix !
mfg
Roland
Sony HC1 im Sealux mit Hartenberger Set Video
9.01.2007 16:06 Uhr uwknipser ist offlineuwknipser eine Email schicken
uwknipser
User


Beiträge: 22


Hochgeladene Videos Videos: 0
Re: Beleuchtung im Allgemeinen und Speziellen

Im Tauchernet hat aktuell jemand eine Basteanleitung zur Kombination HC3 und Silverfish eingestellt - oder warst Du es.
Also Lötkolben und Zinn bereithalten. !!

Ach ja, nun sind HC1 und HC3 Auslaufmodelle, somit werden sie warscheinlich im Preis deutlich fallen.
Wobei die HC1 in den Läden wieder im Preis angezogen hat !!
Das eröffnet einem aber auch manchmal das ein oder andere Schnäpchen, ich hab eins mit dem Sealux Gehäuse für meine HC1 gemacht.
Die Boot bietet übrigens in meinen Augen die beste Möglichkeit die diversen Lösungen bei Lampen ( und natürlich auch beim Rest an Technik ) genau anzusehen, anzufassen und zu vergleichen.
Da wird dann vieles recht schnell etwas klarer !!!
mfg
Roland
9.01.2007 16:28 Uhr uwknipser ist offlineuwknipser eine Email schicken
Tobi Tobi ist männlich
User


Beiträge: 6
Beruf: Ingenieur

Hochgeladene Videos Videos: 0
Re: Beleuchtung im Allgemeinen und Speziellen

Hallo Roland,
tja so schnell macht das die Runde. Ja, ich hab in der Tat heute Nachmittag die Anleitung ins Taucher.net gestellt . Auch wenn ich damit wohl den Groll aller auf mich ziehe, die dieses Zubehör vertreiben. Es würde mich ja auch gar nicht so sehr ärgern, wenn das Teil nicht 50 Euro kosten soll . Aber gut, hab mir ja meine eigene Lösung gebaut und wollte den Tip anderen "Leidensgenossen" zur Verfügung stelle. Ich hoffe die Anleitung ist veständlich ?!
Bilder kannst du gerne per MAil bekommen
Ich glaube kaum daß die HC1 und HC3 schwer im Preis fallen, möglich vielleicht daß der ein oder andere Händler nen Lagerverkauf macht aber ansonsten habe ich festgestellt daß sie zu Jahresbegin nochmal deutlich angezogen haben..?

Die Boot werde ich mir wohl doch antun dieses Jahr. Ich denke auch es hilft, alles mal in natura zu sehen und zu vergleichen. Trotzdem finde ich es super wenn Leute ihre Erfahrungen teilen und man sich daher schonmal im Vorfeld ein Bild machen kann.
(Bei Video´s halt im wahrsten Sinne des Wortes)

THX

Gruß

Tobi
9.01.2007 17:33 Uhr Tobi ist offlineTobi eine Email schicken
uwknipser
User


Beiträge: 22


Hochgeladene Videos Videos: 0
Re: Beleuchtung im Allgemeinen und Speziellen

Hai Tobi,
ich brauchs ja eher weniger, bei mir passen alle Sealux Stecker in die Kamera, zumindest wenn du die richten Löcher anpeilst !

Zum zweiten ist Conrad Elektronik nur 5 Minuten von mir entfernt, da kosten Buchsen eben nur 50 Cent und ein wenig Klingeldraht hätte ich bei Bedarf auch noch im Keller, nebst Lötkolben.

Ich tippe aber mal, das die speziell angefertigten Gehäuse für beide Kameras, die es kaum noch zu kaufen gibt, nach einer kleinen Weile im Preis fallen. Darauf hätte ich auch bei meinem Wunsch-Gehäuse von Sealux gehofft - dann hab ich aber eins sehr günstig in der e-Bucht ergattert - Sealux Qualität zum Preis von Silverfisch.
Mann kann ja auch nicht immer nur das kurze Streichholz erwischen - oder ?

Du brauchst noch nen ordentlichen Rotfilter, nicht den von Silverfisch und dann kannst Du schon verdammt viel ohne Licht machen.
mfg
Roland
9.01.2007 20:08 Uhr uwknipser ist offlineuwknipser eine Email schicken
Deepdiver1963 Deepdiver1963 ist männlich
User


Beiträge: 26
Herkunft: Eisenach/Thüringen
Beruf: Kfz-Meister

Hochgeladene Videos Videos: 4
Re: Beleuchtung im Allgemeinen und Speziellen

Hallo Tobi,

ich habe bereits in der Vergangenheit viele Versuche unternommen, die passende Beleuchtung für meine Cam zusammenzustellen.
Die Preise für eine richtig vernünftige Lösung, kostet meistens jenseits der1000.-EUR.
Am Besten man stellt seine Anlage selber zusammen.

Da wären zum einen die Lampenköpfe. Meines Erachtens reichen 2x 50W locker aus um am Tag zurechtzukommen.

Bei geringen Tiefen bis ca.18m filme ich generell ohne Lampen, da der hohe Anteil an Naturlicht die Wirkung der Lampen sowieso minimiert. In Höhlen und Spalten greife ich dann auf meine Beleuchtung zurück.

Fazit: die Lampenköpfe sollten leicht sein, eine geringe Baugröße haben und was am wichtigsten ist Leuchtmittel und Reflektoren müssen leicht wechselbar sein. Am besten eignen sich IRC-Strahler. Hierbei gibt es verschiedene Abstrahlwinkel (12-60°), dabei verschiedene Leistungsstufen und was am wichtigsten ist, verschiedene Farbtemperaturen.

Ich habe lrtztes Jahr auf der Boot zwei Greenforce Lampenköpfe erworben, für gerade einmal 90.-EUR pro Stück. Dazu Lumberg Kss-kabel von Dev und fertig war der Lampenkopf. Das Sortiment der Leuchtmittel kann man überall kaufen. Nachts filme ich mit 2x35W Whitestar (5300°Kelvin und 36° Abstrahlwinkel).
Tagsüber nehme ich 2x 50W IRC mit 60° und 3600° Kelvin.

Ein Akkutank sollte folgende Eigenschaften haben: Genug Leistung um mit 2x35W über einen Nachttauchgang zu kommen, er sollte leicht sein, dimmbar sein, sowie über einen eigenen Schalter verfügen. Schnelladefähigkeit wäre auch von Vorteil.

Meine Wahl war folgende: einen Tank habe ich mir für ca.100.-EUR bauen lassen, dazu einen Lithium Polymer-Akku über ebay für 60.-EUR (11,1V/8000mAh), das Ladegerät samt Balancer für ca.45.-EUR und die Buchsen, das Steuermodul und die Wellendurchführung
von Dev.
Der enstandene Akkutank wiegt gerade einmal 1,2kg bei neutralem Auftrieb. Mit 2x 50W hält der Akku ca 50 min.
In 1,5h ist der Akku wieder aufgeladen.
Die gesamte Lichtanlage kam insgesamt auf keine 500.-EUR.

Viele Grüße Olaf
10.01.2007 19:06 Uhr Deepdiver1963 ist offlineDeepdiver1963 eine Email schicken
Wählen Sie eine Seite: 1 2 3
zurück
tauchvideo tauchen filmen malediven dvd ägypten film dennis spiegel tauchforum
tips und tricks
Seitenstatistik
Counter: 4039567 Heute: 196 Online: 13
Forum: 3106 Beiträge von 602 Usern
Galeriebilder: 481 Videos: 105
Gästebucheinträge: 181
Werbung:
tauchen filmen
videofilmen tauchen
tauchen videofilmen reisebereichte malediven ägypten forum unterwasserfilme reisedvd videokamera

Warning: Unknown: write failed: Disk quota exceeded (122) in Unknown on line 0

Warning: Unknown: Failed to write session data (files). Please verify that the current setting of session.save_path is correct (/tmp) in Unknown on line 0