tauchen auf den malediven
 tauchen in ägypten videofilmen tauchen
streamingvideo dvd shop bildergalerie malediven ägypten
ostsee artur becker velidhu embudu reehti beach eurodivers padi nitrox divemaster instructor videokamera videoschnitt sony vx2000 nimar forum hilfe gästebuch community
Content

Newsletter
Newsletter abonnieren
Name:
Emailadresse:
Forum
Hallo Gast, Sie müssen sich einloggen um alle Funktionen des Forums nutzen zu können!
Registrieren   /    Passwort vergessen   /    Userliste
Name: Passwort: Sec-code:
Videotechnik und Ausrüstung - Thema: Wie befestige ich meine Lampe am Gehäuse?
Moderatoren in diesem Forum: mudskipper
zurück
Wählen Sie eine Seite: 1 2 3 4
Autor: Beitrag:
Dennis Dennis ist männlich
Master of Disaster


Beiträge: 774
Herkunft: Deep Blue
Beruf: Webmaster

Hochgeladene Videos Videos: 8
Re: Wie befestige ich meine Lampe am Gehäuse?

Ich hätte da einen Tip für Dich

Ich habe als Auftriebskörper immer Stücke einer sogenannten "Poolnudel" benutzt. Das ist eine Art farbiges Styropor mit einer viel größeren Festigkeit und Biegsamkeit. Dieses habe ich dann meist innen hohl gemacht und auf den Schaft meines Lampenkopfes geschoben. Wenn Du das orgentlich machst, fällt keinem auf das dies ein Auftriebskörper ist, sieht eher nach irgend einem Schutz aus.

Grüße
Dennis
Tauch Du Sau !
13.11.2005 9:39 Uhr Dennis ist offlineInternetseite von Dennis Dennis eine Email schicken
Eisbär Eisbär ist männlich
Mr. Silverfish


Beiträge: 440


Hochgeladene Videos Videos: 0
Re: Wie befestige ich meine Lampe am Gehäuse?

Hi Leute,

hab jetzt gerade mal den Arm an den Silverfish befestigt, und ist schon ein tolles Ding. Die Gelenke lassen sich lösen, ohne dass der gesamte Arm in sich zusammenfällt. Ein gewisser Reibungswiderstand in den Armen muss überwunden werden, um den oberen Arm in die gewünschte Position zu bringen. Mit den Schnellspannern (Kipphebel) wird dann die Position des Arms fixiert. Die Ausleger und das Lampengehäuse sind unterwasser neutral tariert.

Gruss Denny

Eisbär hat folgende Dateien angehängt:
Bild wurde verkleinert, anklicken für Originalgröße!
born to be wild
17.11.2005 18:09 Uhr Eisbär ist offlineEisbär eine Email schicken
Eisbär Eisbär ist männlich
Mr. Silverfish


Beiträge: 440


Hochgeladene Videos Videos: 0
Re: Wie befestige ich meine Lampe am Gehäuse?

Vergass noch zu sagen, dass das Handling (zumindest mal so, wie es auf dem Bild zu sehen ist) zu fast keinen Gewichtsverlagerungen kommt. Hab´s mal in den Händen gehalten, ist zwar sauschwer, aber es kippt zu keiner Seite.

Gruss Denny
born to be wild
17.11.2005 18:12 Uhr Eisbär ist offlineEisbär eine Email schicken
mudskipper mudskipper ist männlich
Mitarbeiter


Beiträge: 502
Herkunft: Wien


Hochgeladene Videos Videos: 5
Re: Wie befestige ich meine Lampe am Gehäuse?

Schaut super robust und profimäßig aus - toll .
- aber auch recht schwer
Wilfried
mudskipper media auf facebook

Lieber ein Tag bei Regenwetter in den Tropen beim Tauchen und Videofilmen als bei Sonnenschein und 30° im Büro!
17.11.2005 18:18 Uhr mudskipper ist offlinemudskipper eine Email schicken
Dennis Dennis ist männlich
Master of Disaster


Beiträge: 774
Herkunft: Deep Blue
Beruf: Webmaster

Hochgeladene Videos Videos: 8
Re: Wie befestige ich meine Lampe am Gehäuse?

Das Gehäuse mit Lampe sieht super stabil aus, ich denke das Handling sollte auch sehr angenehm sein. Ergibt sich für mich nur die Frage wie weit Du die Lampe nach unten machen kannst? Sonst hast Du nämlich in manchen Höhlen oder in Überhängen ein Platzproblem

LG
Dennis
Tauch Du Sau !
17.11.2005 19:25 Uhr Dennis ist offlineInternetseite von Dennis Dennis eine Email schicken
Eisbär Eisbär ist männlich
Mr. Silverfish


Beiträge: 440


Hochgeladene Videos Videos: 0
Re: Wie befestige ich meine Lampe am Gehäuse?

LOL

In eine Höhle kriegt mich erstmal so schnell keiner rein. Weiss auch garnicht ob es in Safaga Höhlen hat?! Wüsste jetzt nur von Shaab Sheer oder Shaab Soraya, eins von beiden, da ist das Riff von durchtauchbaren Gängen durchzogen, die auch mehrere Meter tief sind. Das lasse ich mir noch gefallen, aber ne Höhle ohne Möglichkeit direkt zur Oberfläche zu schiessen, erstmal nein. Und wahrscheinlich erst recht nicht, wenn ich den Film "The Cave" gesehen haben werde

Das Gute an dem Arm ist auch noch, dass ich den oberen Arm, genauso auf der anderen Seite montieren kann, für den Fall, dass ich mal ne 2.te Videoleuchte haben werde, dazu ist allerdings ein Adapter nötig, damit ich den Arm auf die Grundplatte montieren kann. Also auch sehr flexibel. Ganz runter kriege ich die Lampe nicht, dazu hätte entweder der untere Arm länger sein sollen, oder der obere kürzer.

Ja und das was ihr seht ist alles Handgepäck, kommt aber noch mehr dazu... wiegt schon einiges, aber unterwasser erhoffe ich mir jedoch ein leichtes Spiel.

Gruss Denny (der unbedingt seinen Raynox-WW mitnehmen will)
born to be wild
17.11.2005 20:12 Uhr Eisbär ist offlineEisbär eine Email schicken
Manni Manni ist männlich
Mitarbeiter


Beiträge: 83
Herkunft: Ostseite der Elbe ;-)


Hochgeladene Videos Videos: 0
Re: Wie befestige ich meine Lampe am Gehäuse?

@ Dennis
genau so etwas wie die Poolnudel habe ich gesucht, hatte schon über Korken von Weinflaschen nachgedacht , da anderes Material entweder zu unflexibel oder nicht für tieferes Wasser als Oberfläche geeignet war.

Gruß

Manni
18.11.2005 12:49 Uhr Manni ist offlineManni eine Email schicken
Eisbär Eisbär ist männlich
Mr. Silverfish


Beiträge: 440


Hochgeladene Videos Videos: 0
Re: Wie befestige ich meine Lampe am Gehäuse?

Hi,

also zum Licht muss ich noch mal was fragen:

ich hatte zwar keine grossen Probleme mit dem Licht, trotzdem bin ich etwas enttäuscht. Dachte eigentlich, dass das Licht besser zur Geltung kommen würde, trotz 50 Watt Halogen und Breitstrahler.

Wie ist das nun, wenn ich zwei Lampen verwendet hätte? Mehr Licht wäre ja auch wohl so nicht angekommen, oder?

Mit dem korrekten Ausrichten des Lichtkegels auf das Motiv hatte ich auch so meine Schwierigkeiten, obwohl dieser Arm, den ich da verwendet habe, sehr flexibel ist. Das muss ich wohl noch üben.

Sind hier Vorteile zu erwarten, wenn sich der Schein der Lampe und das Objektiv des Camcorders auf einer horizontalen Linie befinden? Ich meine, ist es besser wenn man Lampe und Objektiv nebeneinander anordnet, als übereinander?

Sicher hängt es auch immer davon ab, wie hell es im Wasser noch ist. Je heller, desto weniger wirkt wohl das Licht der Lampe und desto näher muss man wahrscheinlich ans Motiv herangehen. Gibt es sonst noch etwas zu berücksichtigen?

Gruss Denny
born to be wild
30.12.2005 12:23 Uhr Eisbär ist offlineEisbär eine Email schicken
Dennis Dennis ist männlich
Master of Disaster


Beiträge: 774
Herkunft: Deep Blue
Beruf: Webmaster

Hochgeladene Videos Videos: 8
Re: Wie befestige ich meine Lampe am Gehäuse?

Huhu Denny,

ich hab mich auch schon sehr gewundert das Dein Licht auf dem Film so wenig wirkt. Da Du ja eine Milchglasscheibe vor der Lampe hast, bin ich der Meinung das 50W zu wenig sind! Du umgehst zwar die sog. Hotspots (s. Tutorial Nachttauchen) jedoch fehlt die Power der Lampen. Ich bin deshalb auch heifroh das ich umschaltbare Lampenköpfe habe. Ich kann wahlweise 50W oder 35W, oder auch beides gleichzeitig nehmen. Und dies auf jeder Seite! Macht also insg. 170W, wobei verteilt auf die 4 Lampen die Summe geringer ist als eine einzelne 170W Lampe. Doch gerade diese Flexiblität begeistert mich so sehr.

Das Licht von oben ist besser als von der Seite, jedoch vom Handling her sind die Lampenköpge auf dem Flügel angenehmer.

Grüße
Dennis
Tauch Du Sau !
30.12.2005 13:17 Uhr Dennis ist offlineInternetseite von Dennis Dennis eine Email schicken
Eisbär Eisbär ist männlich
Mr. Silverfish


Beiträge: 440


Hochgeladene Videos Videos: 0
Re: Wie befestige ich meine Lampe am Gehäuse?

Hi Dennis,

das mit der Milchglas-Scheibe kann man tagsüber vergessen: das Licht wird dadurch so stark gedämpft, das man schon sehr, sehr nah rangehen muss.

Ich hab so nach ca. 2 Tagen dann das normale Lampengehäuse mit ins Wasser genommen, also ohne diese Milchglas-Scheibe aber immernoch mit dem Breitstrahler. Das Ergebniss war hier schon wesentlich besser, aber je heller es im Wasser durch das einfallende Sonnenlicht war, desto weniger hat man auch hier vom Licht wahrnehmen können und man musste auch dann wieder sehr nah herangehen.

Gut gewirkt hat das Licht an Stellen, wo das Sonnenlicht nicht so ohne weiteres hinkommen konnte, zb. an Überhängen an denen ich dann mit dem Camcorder leicht nach oben geneigt filmte. Hier war es wunderbar, aber sonst konnte man es vergessen.

Kann auch sein, das ich etwas falsch gemacht habe. Vielleicht ist das Milchglas-Gehäuse auch nur für Nachttauchgänge zu gebrauchen; dies konnte ich in Safage leider nicht ausprobieren.

Oder ich könnte mir vorstellen, dass mit einem Gasentladungsbrenner und der Milchglas-Scheibe die Wirkung des Lichts wesentlich besser geworden wäre, da hier das Licht wesentlich stärker ist und mit der Milchglas-Scheibe diesen wesentlichen Unterschied zum Halogenlicht kompensiert werden könnte, so dass das Licht eines Gasentladungsbrenners nicht so bläulich wirkt, wie es typisch für dieses ist. Muss mich mal diesbezüglich bei Hartenberger informieren.

Danke und Gruss
Denny
born to be wild
30.12.2005 13:40 Uhr Eisbär ist offlineEisbär eine Email schicken
Wählen Sie eine Seite: 1 2 3 4
zurück
tauchvideo tauchen filmen malediven dvd ägypten film dennis spiegel tauchforum
tips und tricks
Seitenstatistik
Counter: 4089073 Heute: 39 Online: 17
Forum: 3178 Beiträge von 620 Usern
Galeriebilder: 481 Videos: 105
Gästebucheinträge: 181
Werbung:
tauchen filmen
videofilmen tauchen
tauchen videofilmen reisebereichte malediven ägypten forum unterwasserfilme reisedvd videokamera

Warning: Unknown: write failed: Disk quota exceeded (122) in Unknown on line 0

Warning: Unknown: Failed to write session data (files). Please verify that the current setting of session.save_path is correct (/tmp) in Unknown on line 0