tauchen auf den malediven
 tauchen in ägypten videofilmen tauchen
streamingvideo dvd shop bildergalerie malediven ägypten
ostsee artur becker velidhu embudu reehti beach eurodivers padi nitrox divemaster instructor videokamera videoschnitt sony vx2000 nimar forum hilfe gästebuch community
Content

Newsletter
Newsletter abonnieren
Name:
Emailadresse:
Forum
Hallo Gast, Sie müssen sich einloggen um alle Funktionen des Forums nutzen zu können!
Registrieren   /    Passwort vergessen   /    Userliste
Name: Passwort: Sec-code:
Videotechnik und Ausrüstung - Thema: NV-GS 400 und Gehäuse von Sealux
Moderatoren in diesem Forum: mudskipper
zurück
Wählen Sie eine Seite: 1 2 3 4 5
Autor: Beitrag:
Manni Manni ist männlich
Mitarbeiter


Beiträge: 83
Herkunft: Ostseite der Elbe ;-)


Hochgeladene Videos Videos: 0
NV-GS 400 und Gehäuse von Sealux

Ich denke zur Zeit über diese Kombination nach, da die Bedienung für meine Frau wichtig ist und der Handgriff mit den wenigen Tasten ihr besonders gefällt.
Link ist www.sealux.de/panason/gs400.htm

Habt ihr dazu eine Meinung?

Danke schon mal.

Manfred
14.08.2005 10:46 Uhr Manni ist offlineManni eine Email schicken
Dennis Dennis ist männlich
Master of Disaster


Beiträge: 774
Herkunft: Deep Blue
Beruf: Webmaster

Hochgeladene Videos Videos: 8
Re: NV-GS 400 und Gehäuse von Sealux

Hallo Manfred,

da hast Du Dir zwar nicht unbedingt den Mercedes,aber zumindest den BMW unter den Tauchgehäusen rausgesucht

Das Gehäuse sollte ALLE Deine Vorstellungen erfüllen.
Besonders bemerkenswert ist der im Gehäuse vorschwenkbare Rotfilter und die Nahlinse. Sowas hat ja nicht mal mein Gehäuse
Der verwendbare LCD-Monitor ist natürlich Ideal. So filme ich auch, dasmit lassen sich sehr entspannt schöne Aufnahmen machen da man in fast jeder (Schwimm)Lage volle Bildkontrolle hat. Selbst Focus, und Weißabgleich kannst Du bedienen - SUPER !

Leider dürfte der Preis von etwa 1600,- € ohne Optik und Zubehör Dein Preislimit ganz schön strapazieren.
Wolltest Du nicht sogar nur 2000 für Gehäuse und Cam ausgeben

Also ICH würde mir sogar überlegen noch mindestens die 75° Optik dazu zu kaufen, das Fisheye ist auch höchst interessant, aber Schweineteuer

Dennis

Dennis hat folgende Dateien angehängt:
Tauch Du Sau !
15.08.2005 8:10 Uhr Dennis ist offlineInternetseite von Dennis Dennis eine Email schicken
Manni Manni ist männlich
Mitarbeiter


Beiträge: 83
Herkunft: Ostseite der Elbe ;-)


Hochgeladene Videos Videos: 0
Re: NV-GS 400 und Gehäuse von Sealux

Hallo Dennis,
der Preis ist schon happig, aber BMW kaufen ist ja schon immer etwas teurer gewesen .
Bedingung war für meine Frau, sie will das Teil auch bedienen dürfen / können, und da ist ein Gehäuse mit wenigen Tasten eindeutig die beste Wahl . Mit Kamera ( so um die 1300 Euronen ) sprengt das schon etwas den Rahmen, aber nachdem ich letzte Woche mal mit der Vorauswahl der Safaga-Sequenzen begonnen hatte, stand für uns die Entscheidung fest , etwas Gutes und auch noch vor Dezember, ( ich möchte ja auch mal in den Mitarbeiterstatus bei dir kommen ) das Weitwinkelobjektiv wird es definitiv in diesem Jahr nicht geben, aber auch im nächsten Jahr gibts genügend Anlässe für "kleine" Geschenke. ein wenig stört mich die Tatsache , das ich Wasser im Gehäuse erst sehe, wenn es über den Monitor schwappt, den Feuchtigkeitssensor werde ich da wahrscheinlich mit dazunehmen.
Hattest du schon mal Wasser / Feuchtigkeit über dem Pegel von Kondenswasser im Gehäuse? Davor habe ich noch den meisten Bammel, obwohl ich bisher bei den Fotoapparaten davon verschont geblieben bin.

Jedenfalls freue ich mich, dass du meine Vorauswahl nicht als so falsch bewertest.

Die Kamera hier hatte ich mir auch schon mal angeschaut,
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=5797986919&bw=yes

aber irgendwie gefällt mir die Bedienung des Sealux-Gehäuses besser.

LG

Manfred
15.08.2005 10:02 Uhr Manni ist offlineManni eine Email schicken
Dennis Dennis ist männlich
Master of Disaster


Beiträge: 774
Herkunft: Deep Blue
Beruf: Webmaster

Hochgeladene Videos Videos: 8
Re: NV-GS 400 und Gehäuse von Sealux

Hallo Manfred,

das bei Ebay angebotene Gehäuse würd ich nicht mit einem Sealux vergleichen wollen
Schon allein der innenliegende und nicht unter Wasser entfernbare Rotfilter disqualifiziert das Gehäuse.

Ich hab grad mal noch mit meinem Händler telefoniert.
Ich könnte Dir die Kamera für 1249,-€ , quasi zum Einkaufspreis liefern. Die rufen mich dann noch mal an wegen einem 2. Accu, den ich Dir auf jeden Fall dazu empfehlen würde

Dennis
Tauch Du Sau !
15.08.2005 10:30 Uhr Dennis ist offlineInternetseite von Dennis Dennis eine Email schicken
JuHe JuHe ist männlich
User


Beiträge: 17
Herkunft: Schwabenländle


Hochgeladene Videos Videos: 0
Re: NV-GS 400 und Gehäuse von Sealux

Hallo Manfred,

gute Wahl, warum? - ich werde mir die gleiche Kombination zulegen.

Hast Du Dir schon wegen der Beleuchtungsgeschichte Gedanken gemacht?
Ich finde die "Sunbright-Anlage" von Sealux mit 2x 35 Watt etwas zu schwach, die "Videobright50-Anlage" mit 2x 50 Watt finde ich da schon besser. Allerdings würde mir eine Lösung mit flexiblen Lampenköpfen + extra Akku mehr als die Kompaktlampenlösung zusagen!

Kann mir da bitte jemand bei der Entscheidung weiterhelfen bzw. welche Leistung wird mindestens benötigt wenn ich mit einem WW unterwegs bin?

Achja, ich bin der NEUE und das wird meine erste Videoausrüstung sein.

Danke und Gruß
Jürgen
27.08.2005 19:37 Uhr JuHe ist offlineJuHe eine Email schicken
Dennis Dennis ist männlich
Master of Disaster


Beiträge: 774
Herkunft: Deep Blue
Beruf: Webmaster

Hochgeladene Videos Videos: 8
Re: NV-GS 400 und Gehäuse von Sealux

Hallo Jürgen, herzlich willkommen

Also meine Erfahrung ist, gerade beim Weitwinkel kann man nie genug haben. Jedoch solltest Du die Möglichkeit haben die Leistung zu reduzieren, am besten in Form von Abschalten von Lampenköpfen. Beim Dimmen verändert sich in den meisten Fällen auch die Farbtemperatur und dies ist natürlich sehr ungünstig. Für Nahaufnahmen (Closeups) sowie für Nachtaufnahmen reichen 35 Watt völlig aus! Hat man hier zu viel wird der Hintergrund zu Dunkel geregelt was zu sehr unnatürlichen Bildern führt. Dazu kommt das manche Kamera da bereits an die Grenze Ihres Regelbereiches kommt.
Der Idealfall wäre, wenn man die Lampenköpfe auf flexiblen Armen genau positionieren könnte. Ich kann dies leider nicht und behelfe mich damit die Lampenköpfe UW abzuschrauben und in die Hand zu nahmen. (Erfordert aber viel Übung beim Tauchen und Filmen.) Einen Extraaccu wirst Du nur brauchen wenn Du zwischen den Tauchgängen keine Lademöglichkeit hast. Ich hab auch erst so gedacht und mir einen sauteuren und hundeschweren Zweitaccu zugelegt habe. In der Praxis erweist sich das aber als unnötig und erhöht nur das Gewicht der Kamera beim Tragen über Wasser. Selbst bei Vollkast meiner Lichtanlage (2x50 Watt und 2x35 Watt) reichen die beiden Accus 2 Stunden Beim Filmen schalte ich die Lichtanlage aber zwischenzeitlich ab, deshalb hätte ich den 2. Accu gar nicht gebraucht, das reicht dicke .

Aber ich denke auch 2x 50 Watt sind Minimum für tropische Gewässer. In DE oder Nachts brauchst Du weniger.

Grüße
Dennis
Tauch Du Sau !
28.08.2005 12:01 Uhr Dennis ist offlineInternetseite von Dennis Dennis eine Email schicken
JuHe JuHe ist männlich
User


Beiträge: 17
Herkunft: Schwabenländle


Hochgeladene Videos Videos: 0
Re: NV-GS 400 und Gehäuse von Sealux

Hallo Dennis,

danke, Deine Meinung deckt sich mit meinen Vorstellungen.

- 2 flexible Arme
- 2 Lampenköpfe + wechselbare Brenner, für Tag mindestens 50 bzw. 35 Watt für Nacht
- 1 externer Akkutank
- separate Schaltung der Lampen

Da ich als UW-Filmer noch keine Erfahrungswerte habe, hätte ich noch ein paar Fragen.

1. Welche Brenndauer/Ah sollte der Akku bei einer "2x 50 Watt" Bestückung aufweisen um damit 2 Tauchgänge ohne Nachladung machen zu können?

2. Sind 60° Ausleuchtwinkel der Lampen ausreichend?

3. 12 Volt oder 14,4 Volt?

4. Kennt jemand einen Hersteller für meine Wünsche?

Es soll auf jeden Fall eine Halogen-Lösung werden, HID ist mir zu teuer!

Danke und Gruß
Jürgen
28.08.2005 18:09 Uhr JuHe ist offlineJuHe eine Email schicken
Dennis Dennis ist männlich
Master of Disaster


Beiträge: 774
Herkunft: Deep Blue
Beruf: Webmaster

Hochgeladene Videos Videos: 8
Re: NV-GS 400 und Gehäuse von Sealux

Hallo Jürgen,

zu 1, denke ich 60 Minuten mit 2x50 Watt reichen aus. Damit solltest Du bequem 2 Tauchgänge machen können denn 50% des Tauchganges filmen ist sehr viel denke ich. Nachts nimmst Du dann eh die 35er damit kommst Du dann fast doppelt solange hin, hast also genügend Reserven.

zu 2, ich denke das reicht völlig aus. Strahlen die Köpfe zu flächig ab, musst Du sehr nah ran an die Korallen um Farben zu erzeugen. Mit einem Weitwinkel wäre das aber wiederum möglich.

zu 3, denke ich eher 14.4 Volt. Der Grund ist das die Leuchtkraft schlichtweg höher ist und das damit auch die Farbtemperatur kühler ist, was mehr in Richtung Tageslicht und damit HLX geht.

zu 4, kann ich Dir eher wenig helfen. Ich hab meine Lampen von GUN - LUX , diese bieten leider keine richtigen flexiblen Lampenkopfarme an. Hab da sogar schon mal nachgefragt, ohne Erfolg. Da kann Dir aber ggf. Manni weiterhelfen der kennt da auch viele Hersteller.

Grüße
Dennis
Tauch Du Sau !
28.08.2005 20:37 Uhr Dennis ist offlineInternetseite von Dennis Dennis eine Email schicken
mudskipper mudskipper ist männlich
Mitarbeiter


Beiträge: 502
Herkunft: Wien


Hochgeladene Videos Videos: 5
Re: NV-GS 400 und Gehäuse von Sealux

Servus Jürgen,
ich filme UW mit einem JVC Camcorder und mit einer Lichtanlage von Werner Lightpower.
mit 12V 2x50 Watt, 60° Decostar IRC (sollen etwa 65Watt entspechen - habe aber keinen Vergleich zu 14V).
Ein Vorteil ist, daß es ein variables System ist mit vesch. Lampenköpfen, Akkus und Schaltmodulen, und die Lampenköpfe "abgeklipst" werden können. Es gibt auch einen variablen Lampenarm.
Die beiden Lampen lassen sich bei mir einzeln Ein-/Aus schalten.
Ein Nachteil ist, daß die Lampen mit Reflektor eingegossen sind, d.h. falls eine Lampe durchbrennt braucht man einen Ersatzscheinwerfer mit.
Der verwendete Bleiakku ist relativ schwer, hat aber eine hohe Kapazität, ist unkompliziert und braucht kein eigenes Gehäuse.
Bis jetzt habe ich mit Hr. Werner nur gute Erfahrungen gemacht.
Viel Spaß beim stöbern
lg
Wilfried
mudskipper media auf facebook

Lieber ein Tag bei Regenwetter in den Tropen beim Tauchen und Videofilmen als bei Sonnenschein und 30° im Büro!
29.08.2005 10:49 Uhr mudskipper ist offlinemudskipper eine Email schicken
JuHe JuHe ist männlich
User


Beiträge: 17
Herkunft: Schwabenländle


Hochgeladene Videos Videos: 0
Re: NV-GS 400 und Gehäuse von Sealux

Hallo,

danke Euch für die Infos.
Die eingegossenen Lampen bei Werner Lightpower ist nicht mein Ding - ich möchte mit den Brennern schon etwas flexibel sein.
Schade, dass Gunlux keine flexiblen Arme im Programm hat, die angebotenen Akkus finde ich nicht schlecht.

Falls noch jemand eine Idee hat - nur her damit!

Gruß
Jürgen
30.08.2005 22:30 Uhr JuHe ist offlineJuHe eine Email schicken
Manni Manni ist männlich
Mitarbeiter


Beiträge: 83
Herkunft: Ostseite der Elbe ;-)


Hochgeladene Videos Videos: 0
Re: NV-GS 400 und Gehäuse von Sealux

Hi Juergen,
in diesem Jahr will ich vorerst meine "Erasmus"-Lampe verwenden, die kann ich mit den unterschiedlichsten Brennern und Reflektoren bestücken und dann im nächsten Jahr deine Erfahrungen nutzen, um mir eine Beleuchtung zuzulegen.

Gruß

Manni
31.08.2005 8:32 Uhr Manni ist offlineManni eine Email schicken
Wählen Sie eine Seite: 1 2 3 4 5
zurück
tauchvideo tauchen filmen malediven dvd ägypten film dennis spiegel tauchforum
tips und tricks
Seitenstatistik
Counter: 4089045 Heute: 11 Online: 20
Forum: 3178 Beiträge von 620 Usern
Galeriebilder: 481 Videos: 105
Gästebucheinträge: 181
Werbung:
tauchen filmen
videofilmen tauchen
tauchen videofilmen reisebereichte malediven ägypten forum unterwasserfilme reisedvd videokamera

Warning: Unknown: write failed: Disk quota exceeded (122) in Unknown on line 0

Warning: Unknown: Failed to write session data (files). Please verify that the current setting of session.save_path is correct (/tmp) in Unknown on line 0