tauchen auf den malediven
 tauchen in ägypten videofilmen tauchen
streamingvideo dvd shop bildergalerie malediven ägypten
ostsee artur becker velidhu embudu reehti beach eurodivers padi nitrox divemaster instructor videokamera videoschnitt sony vx2000 nimar forum hilfe gästebuch community
Content

Newsletter
Newsletter abonnieren
Name:
Emailadresse:
Forum
Hallo Gast, Sie müssen sich einloggen um alle Funktionen des Forums nutzen zu können!
Registrieren   /    Passwort vergessen   /    Userliste
Name: Passwort: Sec-code:
Videotechnik und Ausrüstung - Thema: Weisabgleich
Moderatoren in diesem Forum: mudskipper
zurück
Autor: Beitrag:
Schlor Wilfried Schlor Wilfried ist männlich
User


Beiträge: 4
Herkunft: Deutschland
Beruf: Elektromechaniker

Hochgeladene Videos Videos: 0
Weisabgleich

Hallo UW - Filmer

Ich habe erstr vor kurzem dieses Forum entdeckt und finde es Spitze. Habe bis jetzt mit einer Digicam von Panasonic(NV DS5EG) im UW - Gehäuse UW Technic Sachs gefilmt. War eine einfache Lösung. Einfach nur Rec und Out. Habe mir aber dieses Jahr eine Panasonic NV GS 400 im Sealuxgehäuse zugelegt. Ich habe noch keine Erfahrung mit dem Rotfilter und dem Weisabgleich, weil ich alles immer nur auf Automatic gelassen habe. Jetzt habe ich aber die möglichkeit dies manuell zu tun. Nun zu meiner Frage.
Wenn ich den Weisabgleich Manuell einstelle und dann den Schalter wieder auf Automatic stelle, bleibt dann der Wiesabgleich den ich auf Manuell gemacht habe, oder stellt er sich wieder neu ein wenn ich ihn auf Automatic zurückstelle.
Zum filmen mit Rotfilter habe ich noch die Frage, Schwenke ich den Filter vor dem Weisabgleich vor das Objektiv, oder erst nach dem Abgleich.
Werde mir heute noch den Weitwinkel dazubestellen. Als Lampenanlage habe ich eine Akkustation von Blase mit zwei Lampenköpfen 14,4 V Akku und 2 x 100 Watt Brennern mit Milchglas.
Habe mir eine Vorrichtung gebaut um den Weisabgleich im Wasser durchführen zu können. Einfach eine Kuststoffplatte auf Maß zugeschnitten, weiss eingefärbt und auf 5 mm V2a Rundmaterial mit einem Scharnier befestigt. Ich kann es zum Weissabgleich
vor das Objektiv drehen.
Wenn ichmal alles komplett habe werde ich einmal ein paar Fotos an hängen. Der Nachteilan der Geschichte ist eigentlich nur das Gewicht.
Ich hoffe, das ich Euch nicht zusehr beanspruche aber diese Fragen sind für mich sehr wichtig, denn ich habe noch einen lang ersehnten Maldivenurlaub vor mir.
So nun wünsche ich Euch noch alles Gute und viele tolle Tauchgänge mit Supervideos.

Viele Grüße vom Saarland

Wilfried
3.09.2006 16:15 Uhr Schlor Wilfried ist offlineSchlor Wilfried eine Email schicken
mudskipper mudskipper ist männlich
Mitarbeiter


Beiträge: 502
Herkunft: Wien


Hochgeladene Videos Videos: 5
Re: Weisabgleich

Hallo Wilfried,
willkommen im Forum!
wünscht Wilfried aus Wien.

Ich filme mit JVC auch leider alles nur mit "Auto", d.h. kann ich zum Weißabgleich keine hilfreichen Tipps geben, aber Deine Ausrüstung schaut schon mal sehr gut aus. Bitte nicht die Geduld verlieren, hier wird Dir sicher noch geholfen.

Pietro hat mal geschrieben, daß er alle 5m einen Weißabgleich macht, bis er auf der gewünschten Tiefe ist, und er hat dafür eine Weiße Tafel an seiner Flosse befestigt. Ob er mit od. ohne Rotfilter filmt weiß ich jetzt auch nicht in der Geschwindigkeit.

Nach dem manuellen Einstellen des WB und zurückschalten auf Automatik, sollte der WB auch wieder auf Automatik sein.
Ob die Cam die ursprünglichen manuellen Werte für das nächste Umschalten in den manuellen Modus (nach einem Automatikbetrieb)beibehält ist von Cam zu Cam denke ich nicht immer gleich gelöst. Du könntest dies aber zu Hause im "Trockenen" testen.

Wie lange tauchst und filmst Du schon?
Vielleicht könnten wir ja auch mal was von Deinen Aufnahmen sehen?

Viele Grüße aus Wien
Wilfried
mudskipper media auf facebook

Lieber ein Tag bei Regenwetter in den Tropen beim Tauchen und Videofilmen als bei Sonnenschein und 30° im Büro!
4.09.2006 18:05 Uhr mudskipper ist offlinemudskipper eine Email schicken
Pietro Pietro ist männlich
Mitarbeiter


Beiträge: 372
Herkunft: USA
Beruf: Vertrieb

Hochgeladene Videos Videos: 9
Re: Weisabgleich

Hallo Wilfried,

die info von Wilfried aus Wien ist schon richtig, zur ergaenzung ich behalte beim manuellen weissausgleich immer den rot filter an, wie gesagt nehm die erste messung im flachwasser bei 3 bis 5 meter dan wiederhole den vorgang bis du in deiner gewuenschten tiefe bist beim auftauchen wiederhole der selben vorgang.

Im regelfall wird die manuelle einstellung nachdem du auf automatic gewechselt bist nicht beibehalten (zumindest bei der vx2000), aber mach mal ein paar trocken uebungen wie von Wilfried vorgeschlagen....

viel glueck und hoffe es hilft ein bisle weiter...

Pietro

Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zuletzt von Pietro am 4.09.2006 18:42 Uhr
4.09.2006 18:26 Uhr Pietro ist offlinePietro eine Email schicken
Schlor Wilfried Schlor Wilfried ist männlich
User


Beiträge: 4
Herkunft: Deutschland
Beruf: Elektromechaniker

Hochgeladene Videos Videos: 0
Weisabgleich

Hallo Wilfried und Pietro

Ich möchte mich vorab für die schnellen Antworten bedanken. Ich glaube, Ihr habt mir schon ein wenig weitergeholfen. Eine Frage habt Ihr aber vergessen zu beantworten und zwar, Schwenke ich den Rotfilter vor dem Weisabgleich oder erst nach dem Weisabgleich vor das Objektiv. Ich hoffe, dass Ihr mir das auch noch beantworten werdet.
Nun zu Deinen Fragen Wilfried. Ich habe bis jetzt an die 500 Tauchgänge und tauche seit 1988. In den Letzten Jahren bin ich eigentlich nur ein Urlaubstaucher geworden. Wir haben hier bei uns im Saarland nur sehr wenige Tauchgelegenheiten außer ein paar sehr trübe Stauseen, wo es mich halt nicht so sehr hinzieht. Wenn wir einmal mehr als 10 – 20m tauchen wollen, müssen wir schon ein wenig weiterfahren. Wir können dann an einen Stausee nach Luxemburg (ca. 160 km oder an den Bodensee fahren aber der ist noch weiter entfernt. Meine Urlaube verbringe ich seit 1990 am Roten Meer. Einmal im Mai /Juni mit meiner Frau (die seit ein paar Jahren auch recht gerne schnorchelt) und einmal am Ende des Jahres auf Safaris.
Ich würde Dir auch einmal Ausschnitte meiner Aufnahmen senden aber wie ich die Aufnahmen ins Netz bekomme, weis ich auch noch nicht so richtig.
Und Pietro möchte ich eigentlich noch sagen, dass seine Ausdrucksweise in mir noch heimatliche Gefühle ausgelöst haben. Er ist aus dem schönen Schwabenlande. Ich bin dort aufgewachsen. Mein Elternhaus steht in Friedrichshafen.
Ich hoffe ich habe Euch nicht zu viel geschrieben und gelangweilt.

Nochmals viele Grüße

Wilfried
5.09.2006 18:51 Uhr Schlor Wilfried ist offlineSchlor Wilfried eine Email schicken
Pietro Pietro ist männlich
Mitarbeiter


Beiträge: 372
Herkunft: USA
Beruf: Vertrieb

Hochgeladene Videos Videos: 9
Re: Weisabgleich

Hallo Wilfried,

Gruesse aus dem Laendle.....Rotfilter vor der messung aufsetzen und da bleibt er auch....darauf achten das beim aufsetzen keine luftblasen sich zwischen filter und port ansetzen....

probier das ganze auch mal im schwimmbad oder so aus damit du mit dem umgang der kamera und gehaeuse etwas vertrauter bist und nicht zuviel zeit damit an deinem traum urlaubsziel vergeudest....weil da willst du bestimmt bereit sein fuer die tolle Aufnahme.....

Hoffe es hilft a bisle....sonscht meld de no mol....

Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zuletzt von Pietro am 5.09.2006 19:47 Uhr
5.09.2006 19:45 Uhr Pietro ist offlinePietro eine Email schicken
Eisbär Eisbär ist männlich
Mr. Silverfish


Beiträge: 440


Hochgeladene Videos Videos: 0
Re: Weisabgleich

Grüss ditsch, Wilfried der 2.

ich habe nur mal gehört, dass man ausser einer weissen Karte zum Abgleich der Farbtemperatur auch mit Grau-Ton Karten zu guten Ergebnissen kommt. Es soll eine gewisse Logik dahinter stecken, je tiefer, desto heller sollte die Karte zum Abgleich sein, oder war es umgekehrt *kopfkratz*

Kann das leider nicht bestätigen, da mein Gehäuse noch keine WB-Steuerung ermöglicht. Aber ich würde es spasshalber einfach mal probieren, vielleicht nicht gerade im Schwimmbad

Solche Karten findest du eigentlich in jedem gut sortierten Foto-Fachgeschäft, meistens gibts die im Set zu kaufen.

Probier aber ruhig erstmal mit nur einer weissen Karte.

Rotfilter und Automatik verträgt sich glaube ich auch nicht so gut, da die Automatik das rot zu schlucken versucht, aber auch hier bin ich nicht erprobt, da ich zwar einen Rotfilter habe, aber der scheint der letzte Müll zu sein (Eigenprodukt aus dem Hause, naja ihr wisst schon). Einfach mal auf die Erfahrungen der filmenden Kollegen zurückgreifen , falls kurz vor der Verzweifelung bist . Denke aber, dass es nicht so weit kommen wird. Würde mich trotzdem freuen, dich hier wieder zu sehen, vielleicht auch mal mit ein paar tollen Videos.

Gruss
Denny

Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zuletzt von Eisbär am 6.09.2006 19:55 Uhr
born to be wild
6.09.2006 19:54 Uhr Eisbär ist offlineEisbär eine Email schicken
Pietro Pietro ist männlich
Mitarbeiter


Beiträge: 372
Herkunft: USA
Beruf: Vertrieb

Hochgeladene Videos Videos: 9
Re: Weisabgleich

Hi,

Grau Ton oder graue karten werden in der fotografie und ueberwasser benuetzt um eine lichtmessung durch die lense vorzunehmen

Man sollte wissen das beim weissauchgleich unterwasser verschiedenen weis toene durchaus auch verschiedene ergebnisse erzielen...ist auch abhaengig von der kamera....

beispiel:
VX 2000 bevorzuge ich ein neutrales weiss
TRV900 habe ich ein weiss mit leichtem rotstich benuetzt...

letztendlich eine sache des fine tunings

generell sollte man empfehlen bei automatik auch einen rot oder orange filter zu benuetzen wie auch beim weissauchleich sollte manuel filmen wollen
6.09.2006 20:09 Uhr Pietro ist offlinePietro eine Email schicken
Schlor Wilfried Schlor Wilfried ist männlich
User


Beiträge: 4
Herkunft: Deutschland
Beruf: Elektromechaniker

Hochgeladene Videos Videos: 0
Weisabgleich

Hallo

Danke nochmals für Eure Tips. Werde jetzt ersteinmal testen und dann kann ich Euch davon berichten ob es gutgegangen ist. Bin selbermal gespannt.

Bis dann

Wilfried

Schlor Wilfried hat folgende Dateien angehängt:
Bild wurde verkleinert, anklicken für Originalgröße!
7.09.2006 16:25 Uhr Schlor Wilfried ist offlineSchlor Wilfried eine Email schicken
ulibubi ulibubi ist männlich
User


Beiträge: 13


Hochgeladene Videos Videos: 0
Re: Weisabgleich

Hallo, es gibt inzwischen eine Steuerung für den Weissabgleich beo Sony-Kameras. Das nur so Info.
http://www.hgvt.de/country/de/startseite/43352/index,1.html
Ich habe es im Bruder-Gehäuse einbauen lassen. Das geht wunderbar. Einfach weisse Karte davor halten, Knopf drücken und fertig. Viel Spass.
16.09.2006 17:50 Uhr ulibubi ist offlineInternetseite von ulibubi ulibubi eine Email schicken
Schlor Wilfried Schlor Wilfried ist männlich
User


Beiträge: 4
Herkunft: Deutschland
Beruf: Elektromechaniker

Hochgeladene Videos Videos: 0
Re: Weisabgleich

Hallo ulibubi

Ich habe keine Sony sondern eine Panasonic - DV Kamera. Habe auch beim UW - Gehäuse die Möglichkeit einen man. Weissabgleich zu machen.

Viele Grüße

Wilfried
17.09.2006 9:31 Uhr Schlor Wilfried ist offlineSchlor Wilfried eine Email schicken
Deepdiver1963 Deepdiver1963 ist männlich
User


Beiträge: 26
Herkunft: Eisenach/Thüringen
Beruf: Kfz-Meister

Hochgeladene Videos Videos: 4
Re: Weisabgleich

Hallo Leute,

ich bin seit heute hier Mitglied und kann Euch in Bezug Weiabgleich die Tests meines letzten Urlaubs darlegen. Das leidliche Thema Weisabgleich muß man verstanden haben um es richtig anzuwenden. Jede Kamera hat verschiedene Möglichkeiten des Weisabgleichs. Hierbei wird die Farbtemperatur des Umgebungslichtes mit dem Aufnahmechip abgeglichen, das ein guter Farbkontrast vorhanden ist. Der automatische Weisabgleich ist eigentlich nur ein fest eingestellter Wert der den Durchschnitt der meist vorherrschenden Lichtverhältnisse wiederspiegelt. Desweiteren haben gute Kameras noch weitere Weisabgleichseinstellungen, wie Kunstlicht, Sonnnenlicht ect. Hierbei werden die unterschiedlichen Farbtemperaturen der Lichtquellen berücksichtigt und angeglichen. Der manuelle Weisabgleich misst die tatsächlich vorherrschende Farbtemperatur und setz sie in die Mitte des Aufnahmespektrums. Ein Rotfilter verschiebt das Farbspektrum des automatischen Weisabgleichs in Richtung niedrig um die blaustichige hohe Farbtemperatur Unterwasser auszugleichen. Ein kleiner Tipp: halte einen Rotfilter vor das Objektiv bei normalen Lichtverhältnissen an Land und mache manuell den Weisabgleich. das nun entstandene Bild hat keinerlei Rotstich mehr. nehme ich den Filter weg, ist die Aufnahme sofort blaustichig. Deshalb braucht man mit manuellem Weisabgleich keinerlei Filter mehr. Es genügt meißt auch den Weisabgleich gegen das zu filmende Objekt zu machen, die Kamera sucht sich automatisch den richtigen Farbwert. Der abgeglichene Wert bleibt solange erhalten, bis ein neuer Abgleich stattfindet, oder auf einen anderen Abgleichmodus umgestellt wird.
Ich werde heute abend versuchen ein Unterwasservideo hier einzustellen, damit man sieht, wie ohne Rotfilter oder weise Scheibe tolle Farben Unterwasser entstehen. Selbst beim filmen mit Licht sollte man bei eingeschalteten Lampen das Objekt anvisieren, manuell weisabgleichen und aufnehmen. Das Resultat ist atemberaubend, da die Farbtemperatur der Beleuchtung nun keine Rolle mehr spielt. Bei weiteren Fragen antworte ich gerne.

MfG Olaf Deepdiver1963
20.09.2006 14:32 Uhr Deepdiver1963 ist offlineDeepdiver1963 eine Email schicken
zurück
tauchvideo tauchen filmen malediven dvd ägypten film dennis spiegel tauchforum
tips und tricks
Seitenstatistik
Counter: 4073372 Heute: 165 Online: 41
Forum: 3140 Beiträge von 613 Usern
Galeriebilder: 481 Videos: 105
Gästebucheinträge: 181
Werbung:
tauchen filmen
videofilmen tauchen
tauchen videofilmen reisebereichte malediven ägypten forum unterwasserfilme reisedvd videokamera

Warning: Unknown: write failed: Disk quota exceeded (122) in Unknown on line 0

Warning: Unknown: Failed to write session data (files). Please verify that the current setting of session.save_path is correct (/tmp) in Unknown on line 0