tauchen auf den malediven
 tauchen in ägypten videofilmen tauchen
streamingvideo dvd shop bildergalerie malediven ägypten
ostsee artur becker velidhu embudu reehti beach eurodivers padi nitrox divemaster instructor videokamera videoschnitt sony vx2000 nimar forum hilfe gästebuch community
Content

Newsletter
Newsletter abonnieren
Name:
Emailadresse:
Forum
Hallo Gast, Sie müssen sich einloggen um alle Funktionen des Forums nutzen zu können!
Registrieren   /    Passwort vergessen   /    Userliste
Name: Passwort: Sec-code:
Ausrüstung - Thema: suche tips zur wahl uw-gehäuse: silverfish - buw 5-6, sony-cam
Moderatoren in diesem Forum: mudskipper
zurück
Autor: Beitrag:
maier maier ist männlich
User


Beiträge: 2
Herkunft: schweiz


Hochgeladene Videos Videos: 0
suche tips zur wahl uw-gehäuse: silverfish - buw 5-6, sony-cam

hallo zusammen
ich bin neu hier in diesem forum. hab mich versucht im internet seit einigen wochen ein bisschen schlau zu machen ist gar nicht so einfach wenn man die wahl der qual hat. seit etwa 2 jahren mache ich fotos mit einer normalen kompakt photo-digi-cam (Sony T3).
nun möcht ich in die bewegten bilder einsteigen. hab fast alle berichte hier in diesem forum glesen. vielicht wiederholt sich die einte oder andere frage...jetzt schon sorry dafür
ich habe zwei gehäuse in aussicht: den silverfish oder das neue von bruder buw 5-6. ich hab mich für ein stabiles gehäuse entschieden weil ich die zweite hälfte des jahres in mexico verbringen werde und es sehr oft zum einsatz kommt. jupi
bei der buw 5-6 ist doch ein weitwinkel von aussen montierbar und bei der silverfish nicht?! hab ich das soweit richtig verstanden???
ich hab mir auch viele berichte über HDV und PAL gelesen und ich denke ich werde noch bei PAL bleiben. ich meine damit eine normale kamera (also ohne HDV). welche könnt ihr mir von sony empfehlen?
nun zu dem licht: ich würde flügel bevorzugen, nach dem was ich alles gelesen habe. weiss jemand ob es für den silverfish oder das buw 5-6 gehäuse entsprechende flügel gibt? würde mich auch superfreuen wenn mir jemand mit dem licht tips geben könnte. tendiere da zur normal halogen (kein HID)
ich hoffe, dass ich euch nicht zu fest nerve mit der fragerei, für mich ist es der schlüssel
herzlichen dank scho im vorraus
pat


to dive or not to dive?
there is no question !
www.divedude.ch
to dive or not to dive?
there is no question !
www.divedude.ch
11.04.2006 21:22 Uhr maier ist offlineInternetseite von maier maier eine Email schicken
Eisbär Eisbär ist männlich
Mr. Silverfish


Beiträge: 440


Hochgeladene Videos Videos: 0
Re: suche tips zur wahl uw-gehäuse: silverfish - buw 5-6, sony-cam

Hallo maier (pat?),

zum Vergleich Bruder/Silverfish kann ich dir morgen oder demnächst etwas sagen, falls du auf vorhandene Fragen noch keine Antwort gefunden hast. Meine Meinung vorab: Das Bruder Gehäuse ist eine echt billige Kopie des Silverfish. Mehr demnächst. Man sieht quasi, dass es hausgemacht ist. Der SF dagegen könnte Swiss-Made sein

Wegen der Weitwinkel-Geschichte: ja, das gibts beim Silverfish leider nicht, aber was heisst hier leider. Ich kann gut und gerne darauf verzichten, denn das wirklich interessante Leben spielt sich unterwasser im Makrobereich ab und da ist der Silverfish mit seinem Planport und eine hinter den Port gesetzte Nahlinse unschlagbar. Andere Gehäuse haben vorschwenkbare Nahlinsen, was an sich auch gut ist, denn man kann die Nahlinse auch gegen einen Rotfilter tauschen und wieder andere Gehäuse haben beides in einem. Aber leider sind diese Gehäuse meist nicht universell genug wie eben der SF oder das Bruder-Gehäuse. Bist du ein Wrack-Fan, dann ist Weitwinkel das A und O.

Ein Grund sich für ein Uni-Gehäuse zu entscheiden wäre jetzt die Tatsache, dass du dich für PAL entschieden hast. Das ist nicht weiter schlimm, aber in ein paar Jahren wärst du froh, dann ein Uni-Gehäuse in den Händen zu haben, für den Fall, dass du auf HD umsteigen möchtest und so kannst du dann auch dein Gehäuse weiter benutzen.

Flügel kann man sich entweder selber basteln oder auch mal bei den Lampen oder Gehäuse-Herstellern anfragen, ob die was basteln könnten, was deinen Vorstellungen am ehesten entspricht. Für den SF gibt es seit neuestem einen Leuchtenträger (siehe Bild).

Ich finde, das macht einem die Entscheidung schon wesentlich leichter und soviel Auswahl hast du bei Universal-Gehäusen nicht. Beim Bruder-Gehäuse blättert auch der Lack mit der Zeit ab, ähnlich wie bei Tauchflaschen. Kannst dir ja vorstellen wie das mit der Zeit aussieht.

Bis demnächst
Ciao Denny

Eisbär hat folgende Dateien angehängt:
Bild wurde verkleinert, anklicken für Originalgröße!


Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zuletzt von Eisbär am 11.04.2006 22:20 Uhr
born to be wild
11.04.2006 22:19 Uhr Eisbär ist offlineEisbär eine Email schicken
Dennis Dennis ist männlich
Master of Disaster


Beiträge: 774
Herkunft: Deep Blue
Beruf: Webmaster

Hochgeladene Videos Videos: 8
Re: suche tips zur wahl uw-gehäuse: silverfish - buw 5-6, sony-cam

Huhu Pat,

Denny hat schon viel geschrieben wobei er natürlich zur Silverfish-Fraktion gehört und seinen Platzhirsch natürlich verteidigt
Trotzdem hat er in vielen Punkten Recht, die Entscheidung ist gar nicht so einfach. Ich bin aber im Gegensatz zu Denny völlig anderer Meinung was das Thema Weitwinkelobjektiv betrifft. (Ich rede hier bewusst von "Objektiven" und nicht von "Vorsatzlinsen".

Unterschied zwischen Objektiv und Vorsatzlinse

Sicher ist es so das sich vieles im Makrobereich abspielt, ich würde mir auch manchmal wünschen UW mein Objektiv wechseln zu können, aber Wasser vergrößert an sich schon etwas, welches aber wiederum der aus meiner Sicht entscheidene Nachteil ist. Man kommt um ein Weitwinkel nicht umher wenn man wenigstens den Selben Bildausschnitt unter Wasser haben will wie ohne Objektiv an der Oberfläche. Meine Filme bestehen zu 80% aus Totalen und Halbtotalen, nur 20% sind Closeups (auch mit dem WW realisierbar) oder aus Makros (schwierig mit dem WW-Objektiv realisierbar, aber nicht unmöglich). Aus genau diesem Grund möchte ich mein WW-Objektiv (110 Grad) nicht mehr missen. Dazu kommt aber noch ein zweiter Aspekt: Viele schreiben immer das die Farbe in meinen Filmen so gut sein soll. Dazu erklärt sich auch das WW-Objektiv zum Großteil verantwortlich. Um den selben Bildausschnitt zu erhalten kann ich näher an das Objekt heran, folglich bessere Farben da mein Licht besser wirkt und bessere Farben da der Anteil an Schwebeteilchen zwischen Kamera und Objekt minimiert wird. Es gibt unter Fachleuten einen Spruch, welcher meines Erachtens nach auch stimmt: "Das Objektiv macht das Bild und nicht die Kamera". Ich habe an meiner Profikamera (JVC DV5001) ein Wechselobjektiv von Fujinon. Mach ich da das Standart von JVC dran sieht man das bereits in der Bildqualität.
Letztendlich ist das egal für unseren Fall, ich würde mir aber immer die Option offen lassen auch mal das Objektiv zu wechseln. Sicher hat Denny recht das man auch den Wechsel der Cam mit in Betracht ziehen sollte, jedoch wechselt man diese nur im äußersten Notfall.

Nunja, das ideale Gehäuse wird es nicht geben, jeder muss das für seinen Zweck optimale Gehäuse finden. Solange Du nur zwischen buw und silverfish wählst ist es eigentlich noch einfach. Ich würde mir aber trotzdem auch mal andere Sachen anschauen und dann abwägen. Da Du ja auch noch keine Camera hast ist es noch besser. Such Dir erst das beste Gehäuse und dann die dazu passende Cam. Das ist wesentlich einfacher.
Beim Licht würde ich auch schon allein aus Preisgründen Halogen nehmen und mit dann ggf. die Brenner gegen Tageslichtlampen austauschen Umbau auf Tageslicht .

Ich hoffe Dir wenigstens etwas geholfen zu haben.

Grüße
Dennis
Tauch Du Sau !
12.04.2006 13:51 Uhr Dennis ist offlineInternetseite von Dennis Dennis eine Email schicken
maier maier ist männlich
User


Beiträge: 2
Herkunft: schweiz


Hochgeladene Videos Videos: 0
suche tips zur wahl uw-gehäuse: silverfish - buw 5-6, sony-cam

hallo zusammen
erstmals rechtherzlichen dank an denny und denis für eure schnellen antworten.
ich bin immernoch im zwiespalt zwischen den beiden gehäusen, dass heisst mir ist das weitwinkel schon sehr wichtig. habe den bericht von denny gelesen wegen seinen problemen mit dem weitwinkel innerhalb des gehäuses.das stört mich am meisten beim silverfisch. noch eine frage zum buw 5-6; sie schreiben auf ihrer homepage: "Das Gehäuse ist mit einer fest eingebauten Objektivscheibe versehen. Dafür bieten wir Weit- und Nahvorsätze an" - verstehe ich das richtig das ich hier die vorsätze unterwasser anbringen kann?
herlichen dank für das bild mit dem lichsystem denny. meist du nicht die lampen seien zu nahe am gehäuse, so das du die schwebeteilchen voll anleuchtest? denke ein bisschen mehr auseinander wäre perfekt.
was machst du jetzt denny wenn du z.b ein wrack filmen willst? montierst du trotzdem deinen weitwinkel im gehäuse?
manchmal denk ich je mehr ich lese und recherchiere, desto unentschlossener bin ich
nochmals herzlichen dank an euch beide
bis hoffenlich bald
pat
to dive or not to dive?
there is no question !
www.divedude.ch
12.04.2006 17:22 Uhr maier ist offlineInternetseite von maier maier eine Email schicken
Eisbär Eisbär ist männlich
Mr. Silverfish


Beiträge: 440


Hochgeladene Videos Videos: 0
Re: suche tips zur wahl uw-gehäuse: silverfish - buw 5-6, sony-cam

Hi maier,

als ich damals das Gehäuse von Bruder und ein ähnliches von BS-Kinetiks mir angeschaut habe, konnte ich sehen worum es sich um diese Linse handelt. Es ist im Gehäuse, also zwischem dem Portglas und dem Camcorderobjektiv ein freier Raum, in dem du eine geschliffene Linse einsetzen kannst, also ins innere des Gehäuses. Damit ist dann wahrscheinlich das Vorsatzprogramm gemeint. Daher denke ich nicht, dass sich diese im Wasser abnehmen lassen bzw. dass du die Vorsätze unterwasser tauschen kannst.

Den Leuchtenträger habe ich erst seit gestern und daher konnte ich es noch nicht testen. Ist mir aber auf der Messe boot schon aufgefallen, dass der Abstand der Leuchten zum Gehäuse viel zu gering ist. Der ausgestellte Prototyp hatte einen noch kleineren Abstand als die jetztige Version. Inwiefern da was von den Schwebeteilchen mit aufs Bild kommt kann ich jetzt leider noch nicht sagen.

Ich habe keinen Weitwinkel mehr in Verwendung, da ich ständig Probleme mit Randunschärfen hatte, aber das ist glaube ich bei sehr vielen Weitwinkel-Vorsatzlinsen so. Und die Randunschärfen treten aber auch nur auf wenn du den optischen Zoom (Tele) betätigt hast. Mit Weitwinkel hat man aber einen leichten Zugewinn im Bildausschnitt, aber ich würde eher sagen, dass die leichte Telewirkung durch den Frontport eher ausgeglichen wird, und das trotz einem Weitwinkel Faktor von 0,3, was ja sowieso viel zuviel ist, für ein Gehäuse mit Planport/Frontport und davor gesetztem WW.

So wie Dennis schon sagte, hat ein WW wesentlichen Einfluss auf die Minimierung von Schwebeteilchen und eine Verbesserung der Farben, da zwischen dir und dem Motiv weniger Wasser und somit weniger Schwebeteilchen vorhanden sind. Man hat dadurch eine bessere Sicht und auch werden die Farben besser aufgenommen, da das Licht auf die Distanz ja nicht so stark gefiltert wird, wie wenn du ohne WW filmst mit einen etwas grösseren Abstand.

Die andere Seite der Medaille ist, dass ein Planport seine Stärken bei scheuen Tieren auspielt, oder allg. bei Aufnahmen im Nahbereich, denn durch das Frontglas hast du eine leichte Telewirkung und somit einen tatsächlich grösseren Abstand zum Motiv. Kommst du nun dem Tier zu Nahe dann wird es vermutlich vor dir flüchten. Mit WW hat man so fast keine Chance richtig nah ranzukommen um eine Grossaufnahme zu machen, auch wenn Dennis mit seinen Videos etwas anderes beweist Wahrscheinlich hat er magische Kräfte mit denen er die Fische zu seinen Gunsten beeinflussen kann . Nein, ich denke, das sind auch Erfahrungswerte. Ein bischen Zoomen könnte hier Abhilfe schaffen aber da wird wohl dann das Bild wieder etwas wackelig. Und auch von der Ausleuchtung des Motivs finde ich ein bischen mehr Abstand auch bischen angenehmer. Im relativen Nahbereich macht das meiner Meinung nach keinen grossen Unterschied bei den Farben ob du nun mit oder ohne Weitwinkel filmst. Licht ist auf dieser Entfernung immer genug da, vorrausgesettz du hast eine Lichtanlage dabei.

Die ideale Weitwinkel-Lösung für Unterwassergehäuse sind meiner Meinung nach die Domeport. Aber es gibt kein Gehäuse welches noch dazu universal ist, zumindest habe ich noch nie eins dieser Art gesehen.

Leih dir doch mal die Gehäuse aus. Beide bekommt du bei www.digitaldive.de. Sicher wird er dir auch ein Bruder Gehäuse ausleihen können, wenn du das unbedingt willst. Ich denke, dass ist der Beste Weg für dich eine Fehlinvestition zu vermeiden und soviel kostet das Ausleihen auch nicht. Frag mal den Klaus von www.digitaldive.de und sag ihm einen Gruss von mir.

Ciao Denny

Beitrag wurde 2 mal bearbeitet, zuletzt von Eisbär am 12.04.2006 18:34 Uhr
born to be wild
12.04.2006 18:31 Uhr Eisbär ist offlineEisbär eine Email schicken
zurück
tauchvideo tauchen filmen malediven dvd ägypten film dennis spiegel tauchforum
tips und tricks
Seitenstatistik
Counter: 4073435 Heute: 228 Online: 9
Forum: 3140 Beiträge von 613 Usern
Galeriebilder: 481 Videos: 105
Gästebucheinträge: 181
Werbung:
tauchen filmen
videofilmen tauchen
tauchen videofilmen reisebereichte malediven ägypten forum unterwasserfilme reisedvd videokamera

Warning: Unknown: write failed: Disk quota exceeded (122) in Unknown on line 0

Warning: Unknown: Failed to write session data (files). Please verify that the current setting of session.save_path is correct (/tmp) in Unknown on line 0